Lokale Partner

Die SeniorenNetzwerke können ihr vielfältiges Angebot nur umsetzen und langfristig aufrecht erhalten, wenn sie Unterstützung bekommen und Kooperationspartner im Stadtteil haben. Dabei können Sie uns unterstützen!

Wenn Sie z.B.

  • als Kirchengemeinde oder Krankenhaus einen Raum haben, den Sie uns stundenweise kostenlos zur Verfügung stellen
  • als Arzt oder Apotheker kostenlose Gesundheitsvorträge halten
  • als Tanzlehrer ehrenamtlich Seniorenkurse anbieten
  • als Druckerei zum Selbstkostenpreis Flyer drucken
  • als Politiker die Netzwerkidee nach vorne bringen
  • als Bürger und Unternehmer Geld für die SeniorenNetzwerke spenden

Jeder ist willkommen, die Idee der SeniorenNetzwerke zu unterstützen und noch bekannter zu machen:

Egal ob Kioskbesitzer oder Supermarktleiter, jedes Engagement zählt: Sie können Flyer auslegen oder Ihre Kunden auf die SeniorenNetzwerke  aufmerksam machen.

Sie können Kontaktadressen weitergeben, wenn Sie Senioren begegnen, die Hilfe und Unterstützung benötigen.

So tragen Sie dazu bei, Ihren Stadtteil seniorengerecht und lebenswerter zu machen.  Ein wichtiger Schritt, von dem alle im Stadtteil profitieren!

Nehmen sie Kontakt auf zum SeniorenNetzwerk  in Ihrem Stadtteil oder zu den Trägern der SeniorenNetzerke Köln.