• Worringen

    Herzlich willkommen im SeniorenNetzwerk Worringen!

    Worringen, der nördlichste Stadtteil von Köln, liegt eingebettet von romantischen Rheinauen und dem Naturschutzgebiet Worringer Bruch, direkt am Rhein. Reich an Tradition, nicht zuletzt durch die Schlacht von Worringen,  blieb hier der dörfliche und eigenständige Charakter eines lebendigen Quartiers bis heute erhalten. Seit 2019 baut sich in Worringen ein SeniorenNetzwerk in hauptamtlicher Begleitung der Diakonie Köln und Region e. V. auf. Insbesondere Menschen 60 plus sollen sich angesprochen fühlen, den Stadtteil durch Ihre Ideen noch l(i)ebenswerter zu gestalten, ihre politischen und persönlichen Anliegen einzubringen, und mit ihren Nachbar*innen (und auch anderen Seniorennetzwerker*innen) ins Gespräch zu kommen.

    Die „Worringer“ haben traditionell ein reiches und vielgestaltiges Vereins- und Sozialleben in allen gesellschaftlichen Bereichen. Viele Vereine und Gruppierungen setzen sich auch für die Gestaltung des Lebens im Alter ein, sei es der Schnupfverein, der AWO-Ortsverband, das Bürgerbüro, der Bürgerverein, das Caritas-Altenzentrum Elisabeth-von-Thüringen-Haus, die beiden Kirchengemeinden, die Sportgemeinschaft Worringen, der Kranken- und Familienpflegeverein, u.a.m.

    Was macht und bringt dazu dann noch das SeniorenNetzwerk Worringen?  Schauen Sie selbst und gestalten Sie das Netzwerk mit, wenn Sie...

    • ... gut informiert sein wollen, was in der Worringer Nachbarschaft und in Köln für Seniorinnen und Senioren passiert und welche Themen mit zunehmendem Alter wichtig werden?
    • ... allgemein Geselligkeit suchen, sich noch keiner Gruppierung angeschlossen haben oder aber zugezogen sind, einsam sind, o.ä.
    • ... Gleichgesinnte für Ihre Lieblingsaktivitäten suchen oder wenn Sie
    • ... Zeit und Lust haben sich in Ihrer nachberuflichen Phase für das Gemeinwohl einzusetzen und Worringen noch seniorengerechter zu gestalten.


    Zu folgenden Aktivitäten, wollen wir Sie herzlich einladen:

    Monatlicher Frühstückstreff

    Wir tauschen uns zu Aktuellem in der Worringer Nachbarschaft und in Köln aus, manchmal kommen auch Gäste zu interessanten Themen dazu. Der Offene Treff findet im Ev. Gemeindezentrum, Hackenbroicher Str. 59-61 von 9.30 – 11.30 Uhr statt. Unsere Termine im Jahr 2024 sind: 8. Juli 2024, 12. August 2024, 9. September 2024, 7. Oktober 2024, 11. November 2024 und der 9. Dezember 2024. Der Frühstückstreff wird gestaltet in Kooperation zwischen der Seniorenarbeit in der Friedenskirche Worringen und dem Seniorennetzwerk Worringen mit den Ansprechpartner*innen Dorothee Agena und Hartmut Emme. Der Unkostenbeitrag für das Buffetfrühstück beträgt 5,- €.

    Jeweils am Donnerstag findet die wöchentliche Digital-Sprechstunde

    von 9.00 – 11.00 Uhr im Ev. Gemeindezentrum, Hackenbroicher Str. 59-61 statt. Für den Erstkontakt melden Sie sich gern bei Petra Kittlaus, Tel.: 0151 – 190 109 98 oder kittlauspetra@web.de . Sie haben Fragen zum Umgang mit Ihrem Smartphone oder dem Tablet? Sie wollen Ihre Kenntnisse vertiefen und z.B. lernen Ihre Arzttermine online zu machen oder eine neue App zu laden? In einer kleinen Gruppe beschäftigen wir uns mit Ihren Fragen und Themen. Nur Mut, keine/r ist perfekt!

    Boulegruppe an der Bolligstraße

    Freitags ab 16.00 Uhr trifft sich die Boulegruppe Worringen, Interessenten nehmen im Vorfeld Kontakt auf mit Ursula Tischmeyer, Tel.: 0179 - 24 48 085, viel Spaß beim Boulen in netter Atmosphäre an der Bahn in der Bolligstraße!

    Heiteres Gedächtnistraining

    Jeden Montagmittag trifft sich die Gruppe und startet mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken, im Anschluss wird etwas für den wachen Geist getan. Die Gruppe trifft sich von 14.00 – 15.30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum, Hackenbroicher Str. 59-61, für den Erstkontakt  melden Sie sich über Hartmut Emme an, Tel.: 0176 – 23 27 99 17.

    Fahren und gefahren werden: Eine Fahrradrikscha für Worringen startet im Mai

    Mit der Rikscha werden Fahrgäste aus Worringen und Umgebung gefahren. Dem SeniorenNetzwerk Worringen, dem Kranken- und Familienpflegeverein und dem Elisabeth von Thüringen Haus geht es um das Vergnügen eines Ausflugs für Menschen, die nicht mehr aus eigener Kraft in die Pedale treten können. Machen Sie mit als Pilot:in oder buchen Sie eine Ausfahrt bei uns, herzlich willkommen!

    Zu Beginn jeder Fahrt wird die Route besprochen, eventuelle Zwischenstopps, Überraschungen und kleine Einlagen sind möglich, Fahrten ins Blaue, ins Grüne, auf den Friedhof, ins Eiscafé oder andere geliebte Orte. Wichtig zu wissen:

    • - Die Rikscha-Fahrten sind immer gratis.
    • - Sie werden für die Fahrt immer abgeholt.
    • - Eine Fahrt dauert gewöhnlich 1 - 1,5 Stunden.
    • - Bis zu zwei Personen können mitfahren, gern auch ein Familienmitglied
    • - Unsere Worringer Rikscha-Fahrerinnen und -Fahrer sind gut geschult. Sie fahren ehrenamtlich und freuen sich auf Sie.

    Sie haben Interesse an einer Rikscha-Fahrt oder weitere Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an, Tel.: 0221 – 84631500 - Empfang vom Elisabeth von Thüringen Haus täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.

    Lieblingsspielenachmittag am 27. Juni

    Kommen Sie einfach vorbei, bringen Sie Ihr liebstes Gesellschaftsspiel mit, treffen Sie andere Spielbegeisterte und lernen Sie neue Spiele kennen. Wir probieren aus, wozu wir gerade Lust haben. Das Angebot findet in Kooperation mit der KÖB St. Pankratius, St. Tönnis-Straße 33, 50769 Köln - Worringen statt. Wir spielen in der Bücherei jeden vierten Donnerstag von 16.00 – 17.30 Uhr. Kontaktpersonen sind (1) für das Seniorennetzwerk: Petra Decker, Tel.: 0178 - 970 11 86 und (2) für die KÖB: Monika Zimmermann, E-Mail: koeb.pankratius.ikn@erzbistum-koeln.de.

    Wandern weiter weg (10 bis 14 km)

    Am Donnerstag, den 20.06 geht die Wanderung um den Otto-Maigler-See. Die Tour ist 11,7 km lang und hat nur 60m Steigung.

    Sie wollen mitplanen und mit uns auf Tour gehen? Dann melden Sie sich gerne bei uns. Jeden 3. Donnerstag geht es dann los, unser Treffpunkt ist um 10.00 Uhr beim Parkplatz S-Bahn Worringen, für den Erstkontakt melden Sie sich über Hartmut Emme an, Tel.: 0176 - 23 27 99 17. Die aktuelle Tour entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender unten auf dieser Seite.

    Das nächste Gemeinsam Singen macht Spaß

    findet statt am Donnerstag, den 27. Juni im Elisabeth von Thüringen Haus, Sankt-Tönnis-Straße 63a, 50769 Köln von 15.00 – 16.00 Uhr. Ein Tipp für alle, die gerne in gemütlicher und lockerer Runde singen möchten, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Wir singen unter professioneller Leitung von Johanna Otten mit ihrem Akkordeon. Liederbücher werden gestellt, falls doch mal der Text fehlen sollte. Ob jung oder alt, alle sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

    Planungstreffen für neue Aktivitäten im Netzwerk – alle sind herzlich eingeladen mitzuwirken:

    Das nächste Treffen findet am Montag, den 29. Juli ab 10.00 Uhr im Ev. Gemeindezentrum, Hackenbroicher Str. 59, 50769 Köln statt. Die Planungstreffen sind offen für alle Senior*innen, die sich engagieren wollen oder Interesse an dem Thema haben. Melden Sie sich gern im Vorfeld bei Hartmut Emme an, Tel.: 0176 - 23 27 99 17, gern auch über WhatsApp oder Signal oder E-Mail: hartmut.emme@diakonie-koeln.de .

    Den Veranstaltungskalender für den Monat Juni 2024 zum Ausdrucken finden Sie hier:

    20240517 Veranstaltungskalender Juni 2024 SeniorenNetzwerk Worringen

    Den Veranstaltungskalender für den Monat Juli 2024 zum Ausdrucken finden Sie hier:

    20240603 Veranstaltungskalender Juli 2024 SeniorenNetzwerk Worringen

    Premiere:

    Am Sonntag, den 23. Juni startet unser "Cinema Worringen" mit dem ersten Filmangebot! Udo Rösgen und sein Team haben uns zu sich eingeladen und zeigen für uns in ihrem Salonkino mit vierzig Sitzplätzen in der St.-Tönnis-Straße 23 die Tragikkomödie "Ziemlich beste Freunde". Es gibt zwei Filmvorführungen, eine um 15.00 Uhr und eine um 19.00 Uhr. Im Vorfeld und Anschluss ist der gemütliche Loungebereich geöffnet und die Zuschauer:innen können Getränke und Knabbersachen erwerben und es sich noch ein bisschen gemütlich machen.

    Karten können ab sofort gegen eine Schutzgebühr von 5 € abgeholt werden bei  Susanne Schumacher oder Martina Axler, Kranken- und Familienpflegeverein Am Worringer Bruch e.V.  –  St. Tönnisstr. 37  –  50769 Köln, im St. Tönnishaus, 1. Etage links jeweils zu den Bürozeiten: Mo, Di, Do, Fr von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr, Kontakt: Telefon 0221 787 25 87  oder mail@kfv-amworringerbruch.de  .

    Kleine Filmbeschreibung: Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit und erzählt die Geschichte des ehemaligen Geschäftsführers des Champagnerherstellers Pommery, Philippe Pozzo di Borgo, der zum Tetraplegiker wurde, als er am 27. Juni 1993 beim Paragleiten verunglückte und seitdem vom Hals abwärts querschnittgelähmt war. Als er den kleinkriminellen Driss als Pfleger einstellt, entwickelt sich zwischen den beiden ungleichen Männern allmählich Respekt und Freundschaft. Sehenswert ist „Ziemlich beste Freunde“ vor allem wegen der unterhaltsam verpackten Denkanstöße für den Umgang mit Behinderten und der schauspielerischen Leistungen von François Cluzet und Omar Sy. „Ziemlich beste Freunde“ spielte ein Mehrfaches des Budgets ein, das 9,5 Millionen Euro betrug. In Frankreich war „Ziemlich beste Freunde“ 2011 die erfolgreichste Komödie und der dritterfolgreichste Film überhaupt.

    Gemeinsamer Ausstellungsbesuch

    Am Montag, den 1. Juli 2024 laden die SeniorenNetzwerke im Kölner Norden ein die Ausstellung "Blick in die Zukunft - Alter und Altern im photografischen Porträt " der Sparkassen Stiftung, Im Mediapark 7, 50670 Köln gemeinsam zu besuchen. Wir bekommen um 11.00 Uhr eine Führung, Eintritt und Führung sind kostenfrei. Es besteht die Möglichkeit gemeinsam mit der S-Bahn ab 10.03 Uhr Bahnhof Worringen hin- und zurück zu fahren. Anmeldungen sind bis zum 15.06 möglich bei Hartmut Emme, Tel.: 0176 - 23 27 99 17. Den Einladungsflyer finden Sie hier: Gemeinsamer Ausstellungsbesuch -„Blick in die Zeit – Alter und Altern im photographischen Porträt” Pink

     

    Hartmut Emme, Koordinator SeniorenNetzwerk Worringen
    Koordinator Hartmut Emme

     Kontakt im Netzwerk

    SeniorenNetzwerk Worringen

    Tel.: 0176 – 23 27 99 17

    E-Mail: hartmut.emme@diakonie-koeln.de

    Adresse für Post und Sprechstunde:

    Evangelische Kirchengemeinde Köln-Worringen

    Hackenbroicher Str. 59

    50769 Köln

    Sprechstunde immer montags um 9.00 Uhr oder nach Vereinbarung

    Träger:

    Diakonisches Werk Köln und Region gGmbH

    Fachdienst Leben im Alter

    Kartäusergasse 9-11

    50678 Köln

    www.diakonie-koeln.de 

    Skip to content